Shopping erlaubt….

Duschmittel ist erlaubt, oder?

Duschmittel ist erlaubt, oder?

Duschen ist ja auch okay 😉 also ab und zu, so ein bisschen Fastnachtsduft und Tanzschweiß abzuduschen ist definitiv gut für die Umwelt :mrgreen: fragt sie (also Göga und Gökis – GÖtterKInder) 😆 Nach durchtanzter und durchzechter Nacht finden mich ALLE einfach DUFTE und ganz leicht – einfach der Nase nach 😉

Neeee, Spaß beiseite, so schlimm isses nich und mir haben halt die Wortspielereien Spaß gemacht… Nichts desto trotz muß man und manIN doch ab und an mal duschen. Und damit ich das endlich mal wieder kann, braucht’s ja auch Duschmittel und Shampoo und Spülung und Conditionner und Pflege und und und 😉

Auf jeden Fall hatte ich am rosigen Montag mal wieder die Chance an einem Seifenladen vorbei und sogar hinein zu kommen (ihr wisst ja, mein Nachbar, der Rasenmähermann wohnt auf dem Land)…. Also Chance ergriffen und rosig duftig zwei Shampoos und ein Duschding geshoppt – ohne Platstikverpackung, tierversuchsfrei  und vegan, aber wenn man im Internet so ein bissle googelt, war es natürlich mal wieder nicht 100% richtig und toll. ABER DAMIT LEBE ICH DENNOCH GUT.

Interessant an der Shoppingaktion war, daß ich sowas wie eine Kaufhemmung hatte, denn:

– die Produkte waren für mich

– nicht UNBEDINGT nötig (es wäre noch was daheim gewesen, aber über’s Internet bestell‘ ich das nicht & der nächste Laden liegt am anderen Seeende, somit unerreichbar, weil ich da nie bin!)

– hab‘ ich durch meine innere Rumzickerei, doch tatsächlich mein Lieblingsduschstück vergessen zu kaufen, was mir gerade in diesem Moment auffällt 😯 (na, dann kann’s ja nicht so wild sein 😉 )

Das mit dem kindlichen Lustprinzip (jetzt & sofort) und der Frustrationstoleranz (ich hab‘ Frust, also MUSS ich mir was Gutes tun) scheint nicht so ganz verloren zu gehen, obwohl ich ja schon ziemlich groß (1,61 m :mrgreen: ) bin. Zumindest sind die Gefühle und der innere Widerstreit denen von früher sehr ähnlich – naja, wo sollen auch andere Gefühle her kommen!? G’lernt isch halt g’lernt. Und abartig schwer zu verlernen: Hirn halt 😦

Ich weiß ja, daß ich mich ab und zu (Ironie – für alle die mich kennen) WIEDERHOLE, aber ich hätte niemals gedacht, daß das ibrauchnix-Thema, in diese Richtung ausschlägt. Gerechnet habe ich eher mit sehnsuchtsvollen Blicken auf „kann-ich-nicht-haben-will-ich-aber-weil-brauch‘-ich-dringend-Dinge“, statt dessen kühlt sich meine Bedürfnispyramide grad voll runter.

Die momentane Situation, hätte schon Shopping zur Folge haben können (böser viraler Infekt, nennt sich Pubertikus maximus permanentus ex nocturnus): es ist unglaublich anstrengend gerade und gefühlt bin ich sogar zu müde mir „etwas Gutes“ zu tun.

Ja, richtiger Einwurf: bloggen, werkeln & Seminar vorbereiten/halten sind „etwas Gutes“…..nur füllt es die durch den Virus leer gesaugten Akkus nicht wirklich auf…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Shopping erlaubt….

  1. Habe gerade erst deinen süßen Kommentar zu meinem Kleiderproblem entdeckt. Vielen Dank dafür! Und weil ich dir unbedingt schreiben wollte, habe ich endlich auch mal deinen Blogaufbau untersucht und verstanden :)) LG!

Ich freue mich über Kommentare, Inspirationen, Fragen....und Dich hier zu "sehen"! Danke!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s